Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Belgien - Remersdael bei Voeren Güterzug entgleist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Belgien - Remersdael bei Voeren Güterzug entgleist   Di 1 Okt 2013 - 18:49

kvs/sim schrieb:
Güterzug entgleist: Neuwagen stürzen in die Tiefe


VOEREN. Im belgischen Remersdael bei Voeren, rund 20 Kilometer von Aachen entfernt, ist am Dienstagmorgen ein Güterzug entgleist. Drei mit Neuwagen beladene Waggons stürzten 25 Meter in die Tiefe. Menschen wurden nicht verletzt, der Lokomotivführer erlitt einen Schock.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Belga am Dienstag. Warum die Waggongs gegen 5 Uhr entgleisten, ist noch nicht geklärt. Der Sachschaden ist nach ersten Angaben enorm. Noch ist nicht klar, wann der Eisenbahnverkehr in Richtung Deutschland wieder geöffnet werden kann. Die Reperaturarbeiten sollen mindestens bis zum Freitag andauern.

Vor Ort arbeiten Feuerwehr, Zivilschutz und Staatsanwaltschaft. Sie befürchten, dass durch den Unfall ein Bach in der Nähe der Schienen verunreinigt wird.

Ein Sprecher der Bahn in Düsseldorf erklärte, dass die Strecke über Aachen-Westbahnhof von und nach Belgien derzeit komplett gesperrt sei. Die auflaufenden Güterzüge aus Richtung Mönchengladbach werden in Aachen-West und vorgelagerten Bahnhöfen an der Strecke geparkt.

In Richtung Belgien gehe es dabei pro Tag um rund 30 Züge. Fremdunternehmen, die das Gleisnetz der Bahn nutzen, sind in der Zahl noch nicht enthalten.

Bisher gebe es noch keinen Rückstau, allerdings könne es ein „Riesenkraftakt“ werden, wenn die Streckensperrung in Belgien wie angekündigt bis Freitag bestehen bleibt. Allerdings gebe es Grund zu der Hoffnung, dass die Montzenroute schon am Mittwoch Mittag wieder passierbar ist.

Die für den Güterverkehr in Richtung Deutschland wichtige Strecke verbindet vor allem den Hafen von Antwerpen mit dem Ruhrgebiet. An normalen Tagen passieren rund 90 Züge den Tunnel. Es gibt eine Umleitung, die aber mehr Zeit erfordert.

Entgleiste Züge sind in Belgien keine Seltenheit. Grund dafür ist unter anderem eine veraltete Infrastruktur der Bahn. Erst im Mai waren in Flandern bei der Explosion von drei entgleisten Kesselwagen mit Chemikalien 1 Mensch getötet und 33 verletzt worden.
aachener-zeitung.de mit Bildern
Nach oben Nach unten
 

Belgien - Remersdael bei Voeren Güterzug entgleist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Aktuelle Neuigkeiten und Allgemeines aus dem Ausland-