Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Nahverkehrszug in New York entgleist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Nahverkehrszug in New York entgleist   So 1 Dez 2013 - 16:57

Zitat :
New York – Zugunglück in New York: Im Stadtteil Bronx ist eine Bahn der Metro-North-Gesellschaft entgleist!

Laut CNN kamen mindestens vier Menschen ums Leben, mindestens 63 wurden zum Teil schwer verletzt. Angeblich sollen die Bremsen des Zuges versagt haben, meldet CNN.

Das Unglück ereignete sich um 7.20 Uhr Ortszeit. Der Zug befand sich auf der Fahrt zur Grand Central Station in New York. Etwa 30 Meter vom Bahnhof Spuyten Duyvil entfernt, am Ufer des Flusses Hudson, sei der Zug aus den Schienen gesprungen.

Dutzende Rettungskräfte und Feuerwehrleute waren im Einsatz, zogen Fahrgäste aus den Trümmern und suchten nach Überlebenden. Mehrere Verletzte seien in Krankenhäuser eingeliefert worden, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Zunächst hatte es geheißen, einige Waggons seien ins Wasser des Hudson-River gestürzt. Dieses Gerücht bestätigte sich nicht. Allerdings war einer der Wagen so weit von den Schienen abgekommen, dass er fast im Hudson River zu liegen schien.

Bei dem Zug handelte sich um eine Diesellok mit insgesamt sieben Waggons. Die Lokomotive habe sich am nördlichen Ende des Zugs befunden und die Wagen in südlicher Richtung geschoben, hieß es.

Bilder auf Twitter zeigen die umgestürzten Waggons. Die Bahngesellschaft teilte via Twitter mit, der Zugverkehr der Hudson-Linie sei momentan aufgrund des Vorfalls unterbrochen, fünf von sieben Waggons seien entgleist.

Laut CNN waren insgesamt mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Vorortzüge befördern jeden Morgen Hunderttausende Menschen aus dem Umland nach New York, sonntags sind sie aber weit weniger voll besetzt.

Allerdings endeten am Sonntag in den USA auch die Thanksgiving-Ferien. Anlässlich des Erntedankfests gehen die US-Amerikaner traditionell auf Reisen und besuchen ihre Familien.
Bild mit Bildern
Nach oben Nach unten
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Re: Nahverkehrszug in New York entgleist   Di 3 Dez 2013 - 7:33

Zitat :
Entgleisung: Nahverkehrszug in New York war 84 km/h zu schnell

New York – Nach der schlimmen Entgleisung eines Nahverkehrszuges in New York ist jetzt klar, wie schnell die Bahn war.

Der Zug fuhr mit 132 Stundenkilometern, als er sich einer Zone näherte, in der nur Tempo 48 erlaubt ist. Grund für das Tempolimit an der Stelle ist eine scharfe Kurve vor dem Bahnhof „Spuyten Duyvil“ in der Bronx. Der Nahverkehrszug war kurz vor der Station aus den Schienen gesprungen. Bei dem Unglück gab es vier Tote und 67 Verletzte.
Bild-Ticker
Nach oben Nach unten
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Lokführer nickte ein   Mi 4 Dez 2013 - 1:44

Zitat :
Bahnunglück in New York: Lokführer nickte ein
New York – Es war ein furchtbares Zug-Unglück mit Toten und Verletzten.

Am Sonntagmorgen war ein Regionalzug der Metro-North-Linie im Stadtteil Bronx kurz vor einem Bahnhof aus den Gleisen gesprungen. Vier Passagiere kamen dabei ums Leben, 63 wurden verletzt. Der Zug war viel zu schnell unterwegs, defekte Bremsen könnten zu dem Unglück in New York geführt haben. Jetzt kommt heraus: Der Lokführer (46) soll vor der Entgleisung im Führerstand eingenickt sein – wie bei einem Sekundenschlaf. Ein Gewerkschaftssprecher: „Er erwischte sich dabei, aber zu spät.“ Der Zug war mit 130 km/h in eine Kurve gegangen. Erlaubt waren auf dem Streckenabschnitt aber nur 50 Stundenkilometer. Waggons kippten auf die Seite. Bei dem Zugführer soll kein Alkohol im Blut festgestellt worden sein, berichtete „CNN“. Allerdings habe er erst kurz zuvor von der Nachmittags- in die Frühschicht gewechselt. Laut der US-Verkehrssicherheitsbehörde „NTSB“ hätte der Dienstplan es dem 46-Jährigen erlaubt, genug Schlaf zu bekommen. Noch ist unklar, ob menschliches oder technisches Versagen vorliegen.
Bild-Ticker
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Nahverkehrszug in New York entgleist   

Nach oben Nach unten
 

Nahverkehrszug in New York entgleist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Aktuelle Neuigkeiten und Allgemeines aus dem Ausland-