Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Frankreich - TGV-Zugunglück

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Frankreich - TGV-Zugunglück   Sa 14 Nov 2015 - 19:51

Zitat :
TGV-Zugunglück nahe Straßburg - mehrere Tote


In der Nähe von Straßburg ist ein TGV von einer Brücke gefallen. Bildquelle: dpa

Terroristischer Hintergrund derzeit ausgeschlossen

Bei einer Testfahrt auf der neuen Hochgeschwindigkeits-Strecke bei Straßburg ist ein TGV entgleist - mindestens sieben Menschen kamen ums Leben. Die genaue Ursache des Unglücks im Elsass und die Zahl der Verletzten blieb zunächst unklar.

Der Zeitung 'Dernières nouvelles d'Alsace' zufolge wurde ein terroristischer Hintergrund jedoch ausgeschlossen. Wie französische Medien unter Berufung auf die Präfektur des Départements Bas-Rhin in Straßburg berichteten, kippte der Schnellzug mit Dutzenden Technikern an Bord in der Nähe von Eckwersheim um und fing Feuer. Das Unglück ereignete sich auf der neuen Schnellstrecke, die im Frühjahr 2016 in Betrieb gehen soll. Ab April soll die TVG-Schnellverbindung zwischen Straßburg und Paris nur noch 1 Stunde und etwa 50 Minuten dauern. Zurzeit sind es etwa 2 Stunden 20 Minuten. Auch die Fahrzeiten zwischen Paris und den deutschen Zielen München, Stuttgart oder Frankfurt/Main soll kürzer werden.

Laut AFP waren etwa 50 Techniker in dem Zug, der probeweise auf dem neuen Schnellstreckenabschnitt nördlich von Straßburg fuhr. Unter anderem Umwelt- und Energieministerin Ségolène Royal wollte sich noch am Abend ein Bild vor Ort machen und wurde an der Unglücksstelle erwartet.
RTL
Nach oben Nach unten
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: TGV entgleist – Zahl der Toten steigt auf zehn   Sa 14 Nov 2015 - 20:16

Zitat :
In der Nähe von Strassburg ist ein Testzug verunglückt. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus.

Bei einer Testfahrt auf einer neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke nördlich von Strassburg ist am Samstagnachmittag ein TGV entgleist. Nach Behördenangaben verunglückte der Versuchszug möglicherweise wegen überhöhter Geschwindigkeit. Dabei starben zehn Personen.

Gemäss der Bahnbetreibergesellschaft SNCF handelt es sich bei den Opfern um Techniker. Nach Angaben der Gendarmerie sollen sich rund fünfzig SNCF-Mitarbeiter an Bord des Zuges befunden haben; 32 Personen seien verletzt worden, zwölf davon schwebten in Lebensgefahr.

Schwerstes TGV-Unglück

Die Gendarmerie geht davon aus, dass der Testzug wegen überhöhter Geschwindigkeit entgleist ist. Die Unglücksursache sei jedoch nicht bekannt. Es handelt sich um das schwerste Unglück mit einem TGV in der Geschichte des Schnellzugs.

Der Unfall ereignete sich bei Eckwersheim im Departement Bas-Rhin. Auf Fotos des Unglücks ist zu sehen, wie zahlreiche Wagen voneinander getrennt und verstreut auf einem Feld unterhalb eines Damms liegen. Ein Teil der Wagen befinden sich in einem Kanal.

Gemäss Journalisten der Nachrichtenagentur AFP sind Polizisten, Rettungskräfte, Helikopter und Tauchereinheiten im Einsatz.

Geforderte Politiker

Frankreichs Staatschef François Hollande sprach den Angehörigen seinen Beistand aus. Die auch für Verkehr zuständige Umweltministerin Ségolène Royal und ihr Verkehrsstaatssekretär Alain Vidalies wollten sich zum Unglücksort begeben.

Angesichts der Anschläge in Paris erklärte die Staatsbahn SNCF, dass keinerlei Verbindung zu den Attentaten hergestellt werden könne.

Neue Schnellzugstrecke

Der Unfall ereignete sich auf dem letzten Abschnitt einer neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke, die Paris mit Strassburg verbindet. Ein grosser Teil der Strecke wird schon befahren, in Teilen Lothringens und im Elsass müssen die TGV-Schnellzüge aber noch auf älteren Gleisen fahren und das Tempo drosseln.

Das letzte, rund 100 Kilometer lange Teilstück soll im April 2016 für den Personenverkehr freigegeben werden. Die Fahrzeit zwischen Paris und Strassburg verringert sich dann um eine halbe Stunde auf rund 1 Stunde und 50 Minuten.
tagesanzeiger

spiegel mit Bildern
Nach oben Nach unten
 

Frankreich - TGV-Zugunglück

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Aktuelle Neuigkeiten und Allgemeines aus dem Ausland-