Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Kurzschluss in Frankfurt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Kurzschluss in Frankfurt   So 20 Dez 2015 - 16:36

Zitat :
Explosion sorgt für Panik an S-Bahn-Gleis

Schockmoment in Frankfurt am Main: In einem S-Bahnhof knallt es. Die Menschen verlassen panisch das Gebäude. Der Zugverkehr kommt zum Erliegen. Doch die Polizei kann Entwarnung geben.

Kleiner Ballon, große Wirkung: Ein Kurzschluss hat am vierten Adventssamstag mitten in Frankfurt ein Verkehrschaos ausgelöst. Ein Heliumballon für Kinder war in einem S-Bahnhof in der Innenstadt in die Oberleitung geflogen, teilte die Bundespolizei mit. Die Leitung fiel daraufhin mit lautem Knall zwischen zwei Waggons herunter, es gab eine Explosion, Rauch bildete sich. Zwar wurde niemand verletzt, doch Reisende verließen den Bahnhof nach dem lauten Knall in Panik.

S- und U-Bahn-Verkehr wurden zunächst komplett eingestellt - mitten im Zentrum an einem der verkaufsstärksten Samstage des Jahres. Nach rund einer Stunde wurde eines von zwei Gleisen nach Angaben der Bundespolizei wieder freigegeben. Die Oberleitung musste jedoch noch einige Stunden lang repariert und eine Lok abgeschleppt werden.

Auch bei Unwissenheit ist Freiheitsstrafe möglich

Wer den Ballon steigen gelassen hatte, war zunächst offen. Die Deutsche Bahn erklärte: "Das ist in den letzten Monaten häufiger passiert, in München, Stuttgart und Frankfurt. Diese mit Metall beschichteten Ballons dürfen laut Hausordnung nicht mit in die Bahnhöfe genommen werden."

Stößt ein metallbeschichteter Heliumballon an die 15.000 Volt-Oberleitung der S-Bahn, gibt es einen Kurzschluss. Die Bundespolizei spricht gezielt Eltern und Kinder mit Ballons an. Für einen "gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr" drohen auch bei Unwissenheit eine Geldstrafe oder bis zu zwei Jahre Gefängnis.
/mobil.n-tv.
Nach oben Nach unten
 

Kurzschluss in Frankfurt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Störungen,Unfälle,Archiv älterer Meldungen-