Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Bahngleise sabotiert

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Bahngleise sabotiert   Mi 23 März 2016 - 21:13

Zitat :
Polizei schnappt auch den dritten jugendlichen Täter

Die Polizei hat alle Jugendlichen ermitteln können, die in den vergangenen Wochen Hindernisse auf die Bahnstrecke Aschaffenburg-Miltenberg gelegt haben. Bereits am Montag haben die Beamten zwei Täter gestellt.



Bild: Bundespolizei

Nachdem die Polizei in Erlenbach am Main zwei Jugendliche stellen konnte, die offensichtlich Betonklötze auf die Bahngleise gelegt hatten, konnten die Beamten nun auch einen dritten Mittäter ermitteln. Dabei bekamen die Ermittler Hilfe von den beiden Tätern. Die zwei 15-Jährigen und ein 16-Jähriger gaben zu die Betonklötze und einen Bauzaun auf die Schienen gelegt zu haben. Zwei, der drei Jugendlichen, räumen zudem ein am 20. März einen Abfallbehälter auf die Bahnstrecke gelegt zu haben. Alle drei streiten jedoch ab am 5. März an gleicher Stelle ein Fahrrad auf die Gleise gelegt zu haben. Lediglich einer der drei jugendlichen Täter zeigt sich reumütig den Ermittlern gegenüber. Die anderen beiden sind wenig, bis gar nicht einsichtig, schildert die Polizei.

Polizeipatroullie stellt Täter

In Erlenbach am Main patrouillierte die Polizei am Montagabend (21.03.16), um die Bahnstrecke zwischen Aschaffenburg und Miltenberg auf mutwillig abgelegte Gegenstände hin zu kontrollieren. Auf Höhe des Hermann-Staudinger-Gymnasiums wurden sie fündig: Zwei etwa 40 Zentimeter lange und 25 Zentimeter breite Betonblöcke lagen auf den Schienen. Einige Meter weiter lag ein Bauzaun aus Plastik auf dem Gleis. Sofort veranlassten die Beamten die Sperrung der Bahnstrecke. Während die Polizisten noch nach weiteren Hindernissen suchten, entdeckten sie drei Jugendliche auf dem Schulgelände. Als diese die Polizisten bemerkten, rannten sie davon. Nach etwa 700 Metern konnten die Beamten zwei der drei Flüchtigen stellen, der dritte entkam. Eine Autofahrerin half bei der Suche nach dem Flüchtigen.

Erst Fahrrad, dann Betonklötze

Bereits in den vergangenen Wochen war die Bahnstrecke bei Erlenbach sabotiert worden. Etwa ein Fahrrad oder ein Müllcontainer sind von Personenzügen überfahren worden. Hierbei handelt es sich nicht um Kavalliersdelkte, sondern um gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr. Aller Vorraussicht nach wird auf die Beschuldigten ein Strafverfahren und zivilrechtliche Forderungen der Westfrankenbahn und den Eigentümern der verwendetetn Hindernisse zukommen.
BR
Nach oben Nach unten
avatar
Achim
Die gute Seele des Forums
Die gute Seele des Forums

Hausstrecke : Erfurt - Arnstadt - Schleusingen und ex Schleiz - Saalburg/Saale

Laune : Meistens gut

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Fische

Alter : 67

Anzahl der Beiträge : 236

Anmeldedatum : 02.04.11


BeitragThema: Re: Bahngleise sabotiert   Sa 3 Dez 2016 - 22:58

Das erinnert mich an eine schon gut 55 Jahre zurückliegende Begebenheit: Zwischen den an der Strecke Saalfeld - Gera gelegenen Orten Krölpa und Rockendorf hatten Schüler aus Übermut von einer Feldwegbrücke Schottersteine auf die Dächer einiger Dampfloks geworfen. Zwar kam niemand zu Schaden, doch durch das plötzliche Krachen beim Aufprall wurden Heizer und Lokführer gehörig erschreckt. In einem Fall soll aber die Wucht dann doch so groß gewesen sein, daß das Dach an einer Stelle durchschlagen wurde. Ob das Rba Saalfeld den Vorfall in der Oberschule Krölpa meldete, weiß ich nicht. Die Täter müssen aber von Zeugen beobachtet und erkannt worden sein, denn am darauffolgenden Montag mussten sie beim Fahnenappell, mit dem die neue Schulwoche gewöhnlich eröffnet wurde, vortreten. Der Direktor schilderte ihre Untat und wies eindringlich auf die möglichen Folgen für den Zugverkehr hin. Die Schüler standen da wie begossene Pudel und wären vor Scham am liebsten im Erdboden versunken. So vor allen Mitschülern dazustehen, war äußerst peinlich, aber wirkungsvoll gewesen. Solch gefährlicher Unfug jedenfalls kam seitdem nicht mehr vor.
Nach oben Nach unten
 

Bahngleise sabotiert

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Störungen,Unfälle,Archiv älterer Meldungen-