Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Schnellstrecke zu modern für den ICE

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 53

Anzahl der Beiträge : 7639

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Schnellstrecke zu modern für den ICE    Mo 18 Apr 2016 - 18:55

Markus Balser schrieb:
Die Deutsche Bahn hat Ärger wegen einer Streckensperrung - da käme die Umleitung über eine neue Hochgeschwindigkeitsroute gerade recht. Nur kann sie von vielen ICE-Zügen nicht befahren werden.

Sie ist die jüngste und modernste Hochgeschwindigkeitsstrecke des Landes: Die offiziell als Verkehrsprojekt Deutsche Einheit 8.2 bezeichnete Trasse zwischen Erfurt und Leipzig wurde erst im Dezember feierlich eröffnet. Seither rasen ICE-Züge der Bahn mit Tempo 300 in Richtung Berlin und lassen die Reisezeit um 40 Minuten schrumpfen.

Auch für die überraschende Streckensperrung zwischen Hannover und Kassel von Ende April an könnte das ein Segen sein. ICEs, die über Thüringen umgeleitet werden, würden auf dem Weg nach Berlin kaum Zeit verlieren. Doch es gibt da ein Problem: Die Strecke, die ohne Signale auskommt, ist für viele ICEs der Deutschen Bahn zu modern.

Sie sind für den nötigen Funkverkehr nicht ausgerüstet. Die Folge: Viele Schnellzüge können die Schnelltrasse nicht nutzen. Sie werden über die kurvenreiche Thüringer Bahn umgeleitet, vergleichsweise im Bummeltempo.

Die wenigsten Züge sind für die Neubaustrecke ausgerüstet

Die Bahn bestätigt solche Pläne. Der Hintergrund: Die Neubaustrecke ist der erste Bahnabschnitt in Deutschland, der ganz ohne herkömmliche Signaltechnik auskommt. Die Planer setzten ausschließlich auf das Europäische Signalsystem ETCS 2. Dabei stellen Funksignale die Verbindung zum Stellwerk sicher. Der Bahn zufolge lässt sich der Verkehr so besonders schnell und sicher steuern - allerdings nur für speziell ausgerüstete Züge. Und das sind die Wenigsten. Die Schnelltrasse bleibt wenigen ICEs vorbehalten. Umgeleitete ICE-Züge werden deshalb mit einer Stunde Verspätung in Berlin eintreffen.

Für Bundespolitiker ist das ein Ärgernis. "Es ist ein Unding, dass milliardenschwere Hochgeschwindigkeitsstrecken gebaut werden, auf denen der Großteil der Fernverkehrszüge gar nicht fahren kann", klagt der Grüne Matthias Gastel, Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestages. Bahn und Bundesregierung müssten im Baustellenmanagement schnell umsetzbare Ersatzkonzepte für Umleitungsstrecken sicherstellen. Dazu gehört auch, dass Fernverkehrsstrecken mit ETCS-Sicherung auch eine Rückfallebene für konventionelle ICE-Züge haben."

Der genaue Ersatzfahrplan für die zweiwöchige Sperrungszeit ist bei der Bahn weiter in Arbeit. Die Haltestellen der umgeleiteten Züge werden sich wohl erst Mitte des Monats klären. Laut Bahn soll der Fahrplan bis zum 15. April stehen.
sueddeutsche

Unsere Bundespolitiker wollen jetzt das Pferd wieder von hinten aufzäumen Evil or Very Mad  Wir brauchen keine zusätzliche Rückfallebene, sondern es müssen einfach mehr Züge mit dem neuen System ausgerüstet werden und mehr Personale für die neue Technik geschult werden!
Nach oben Nach unten
 

Schnellstrecke zu modern für den ICE

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Störungen,Unfälle,Archiv älterer Meldungen-